vom 05. bis 07. Oktober im AZ Conni

Check: www.antiknast-2012.tk

Aufruf . . Programm
Anreise und Pennplätze
Kontakt. . Material

.

»Daß das Zellengefängnis mit seinem Zeitrhythmus, seiner Zwangsarbeit, seinen Überwachungs- und Registrierungs- instanzen, seinen Normalitätslehrern, welche die Funktionen des Richters fortsetzen und vervielfältigen, zur modernen Strafanlage geworden ist, – was ist daran verwunderlich?
Was ist daran verwunderlich, wenn das Gefängnis den Fabriken, den Schulen, den Kasernen, den Spitälern gleicht, die allesamt den Gefängnissen gleichen?«

Michel Foucault
Aus: Überwachen und Strafen. Die Geburt des Gefängnisses

.

Aufruf

Aus dem Aufruf:

Knast geht uns alle an!!!

Wer sich mit der bestehenden Gesellschaftsordnung kritisch auseinandersetzt und nach einer „besseren Welt“ strebt, gelangt zwangsläufig zum Thema Knast. Jede Gesellschaftsordnung, welche auf Macht und Unterdrückung basiert, braucht einen Knast um die wegzusperren, welche sich nicht an die Regeln halten, die der Staat aufgestellt hat.

Der geringste Teil der Inhaftierten sind Mörder oder Sexualstraftäter (jeweils unter 1%). Über 60 % der Menschen sind inhaftiert, weil sie ihre Strafbefehle oder Bußgelder nicht zahlen können. Wie die Zahlen vermuten lassen, hat sich ein nicht zu unterschätzender Teil der Inhaftierten nicht direkt dafür entschieden, sich den staatlichen Regeln zu widersetzen. Vielmehr zwingt ihre Lebenssituation sie zur Missachtung der Gesetze. So sind doch neben vielen Kleinkriminellen auch Menschen, welche ihre Heimat aus unterschiedlichsten Gründen verlassen gefangen, weil ihnen ein Leben hier verwehrt wird.

(weiterlesen…)

.

Material


Plakat für Antiknasttage 2012 [PDF]


Flyer für Antiknasttage 2012 [PDF]

Kontaktiert uns, wenn ihr Mobistuff haben wollt!

.

Programm

Das Programm mit
Veranstaltungsbeschreibungen findet ihr hier

Donnerstag
21.00 Uhr Vortrag: Repression in Mexiko

Freitag
18.00 Uhr Essen und Vortrag: Calais
20.00 Uhr Vortrag: Ersatzfreiheitsstrafe
22.00 Uhr Film: „Down by Law“ von Jim Jarmusch

Samstag
10.00 Uhr Frühstück
11.30 Uhr „Kommunikation mit Gefangenen – Versuch einer Bilanz“ (Hamburg)
13.00 Uhr Vortrag: Rebellion im Knast – Vom Alltagswiderstand zur Revolte
15.30 Uhr Repression in Italien (ABC Berlin)
oder Informationen zu Sonja und Christian (angefragt)
ab 19.00 Uhr Essen
19.00 Uhr Lesung: „Solidarische Grüße aus dem Knast“
mit anschließender Diskussion zu „Gesellschaft ohne Knäste ?!“

Sonntag
10.00 Uhr Frühstück
11.30 Uhr Informationen zu den §129b StGB (Bildung einer kriminellen und terroristischen Vereinigung im Ausland) Prozessen gegen türkische AktivistInnen
13.00 Uhr Veranstaltung zu „Freiheit für Deniz K.“

Brunch und Co.
Verpflegung: Küfakollektiv Black Wok
Abends: Kneipe, Menschen und Musik

Direkte Aktionen
Knast geht uns alle an!!!

.

Kontakt

Ihr braucht Mobistuff für die Antiknasttage? Ihr habt Ideen und/oder wollt selbst etwas zum Ablauf beitragen? Schreibt uns einfach eine Mail.

Mail
abolish129 [ät] riseup.net
Warum Mails verschlüsseln?
Hier findet ihr unseren PGP-Key.

.

Pennplätze

…gibt es natürlich auch.
Bitte gebt uns via Mail bescheid, wieviele Plätze ihr braucht.

.

Anreise

Alle Veranstaltungen finden im AZ Conni in Dresden statt.

Mit dem Auto von der A4:

Zu Fuss oder mit der Tram vom Bhf Neustadt:

Hier ein Bild (Neustadt)

.